Gestern hat unsere Terna f. Blesastöðum 1a uns ein wunderschönes Hengstfohlen geschenkt. Vater ist der tolle Gimsteinn f. Ibisholi von Högni & Flora.

Terna hat es diesmal etwas lustig gestaltet und für uns kam das Fohlen ein bißchen “unerwartet”. Um 17 Uhr hat Hólmgeir Kontrolle gemacht. Ihr das Mineralfutter gegeben, das Euter befühlt und sich gedacht “ach das dauert noch ne Woche”. Um 18 Uhr ist Nina vom Lehrgang zurückgekommen. Nach einigen hin und her Überlegungen haben wir dann doch noch beschlossen die Wiesen zu mähen, da die Wetterlage zu der Zeit noch etwas unsicher war. Also ist Hólmi um 18:30 auf seinen Trecker und hat angefangen zu mähen. Nina hat angefangen die Pferde zu füttern und die Paddocks zu misten. Dabei muss man vielleicht anmerken, dass der Pensionistenpaddock direkt neben Ternas Wiese ist. Nichts Auffälliges. So um acht herum ist Hólmi zu nächsten Wiese gefahren und ist an Ternas Weide vorbei gekommen – ja und dann standen da 2 Pferde. Terna muss ihr Fohlen irgendwann zwischen halb acht, acht in windeseile herausgedrückt haben. Auf den Tag genau. So als hätte sie sich gedacht: “Oh verdammt. Heute ist der 15. Jetzt aber schnell.” und somit durften wir uns zu später Abendstunde über ein gesundes Fohlen und eine gesunde Mama freuen.