Wir wünschen euch allen ein gutes und hoffnungsvolles neues Jahr. Das letzte hatte es wirklich in sich und uns alle gefordert. Beim ersten Lock down ist auch uns erst einmal etwas die Luft weg geblieben. Beritt & Unterricht wurden verschoben und ein Kurs nach dem nächsten wurde abgesagt. Das Konto wurder leerer und sie Angst vor der Zukunft größer. Keiner konnte einem sagen was man darf und was nicht. Unsere Bauvorhaben hatten wir sicherheitshalber erst einmal auf Eis gelegt. Gott sei Dank lief der Pferdeverkauf gut und somit wuchs auch wieder die Zuversicht, dass es irgindwie weitergehen wird. Und wir sind ehrlich, wir Pferdeleute sind ja noch wunderbar durch den ersten Lock down gekommen. Wir durften unsere Pferde bewegen und uns viel im Freien aufhalten. Und wenn uns allen auch viel genommen wurde, so haben wir doch auch etwas wichtiges geschenkt bekommen: Zeit. Diese Zeit haben wir auch genutzt einfach mal was für uns zu tun, was in unserem Fall bedeutet, dass wir ausgedehnte Ritte mit unseren Lieblingspferden unternommen und somit nach 2,5 Jahren in Lichtenhorst festgestellt haben, dass unser Reitgelände nicht toll sondern wunderbar ist.

Ein weiteres Gechenk in diesem Jahr ist der Zusammenhalt mit besonderen Menschen. Es wurde klar aufgezeigt wer ICH und wer WIR ist. Die ICH-Menschen haben unser Leben schleichend verlassen und die anderen unser Leben noch mehr bereichert. Als es dann wieder relativ normal weiterging hatten wir uns auch wieder unseren Bauvohaben zugewandt womit wir allerdings immer noch nicht viel weitergekommen sind, da der uns zugeteilte Ingenieur eine absolute Vollpfeife ist und wir viele Unterlagen selbst einreichen mußten. Immerhin liegt jetzt alles vollständig dem Bauamt vor, dessen Mühlen allerdings auch nur langsam zu mahlen scheinen.

Unsere Kurstermine werden wir in den nächsten Tagen einstellen. Wir haben bei der Planung frei nach dem isländischen Gedanken “wir machen die Termine jetzt fest und schauen dann was geht und was nicht” gehandelt. Da unsere Ovalbahn ja noch beim Bauamt liegt, sind es bislang nur externe Kurse. Aber wer weiß… die Hoffnung stirbt zuletzt.

Jetzt sitzen wir wieder im Lock down und hoffen, dass es auch diesmal irgendwie wieder weitergehen wird und vor allem auch, dass wir alle gesund bleiben. In diesem Sinne noch einmal die besten Neujahrswünsche!!!